• Aktuelles
  • Gesund durch die Feiertage: Infektionen mit CoVid19 und Grippe vermeiden

Aktuelles

Gesund durch die Feiertage: Infektionen mit CoVid19 und Grippe vermeiden

Bereits zum dritten mal haben wir auch 2022 Feiertage unter besonderen hygienischen Bedingungen. 

Ansteckung droht uns von CoVid19, aber auch durch Bronchitis- und Grippeviren, die alle dieses Jahr besonders stark sind.

Es steht einiges auf dem Spiel. Zunächst geht es darum, sich und andere nicht zu infizieren:
Niemand hat Lust, während der Feiertage krank zu werden. Covid zu bekommen bedeutet für Immungeschwächte immer noch besonders anfällig für die Infektion sind, aber auch ein erhöhte Risiko eines schweren Verlaufs haben. Dazu kommt das Risiko von Long Covid mit den manchmal dramatischen Folgen, bis hin zu Krankenhausaufenthalten mit Todesfolge, die es immer noch bei Transplantierten gibt.

Mit anderen Worten, um entspannte und sichere Feiertage zu geniessen, bedarf es einiger Vorbereitung:

Zuerst: die Impfung
Ist der Impfschutz noch aktuell?

Es ist empfehlenswert, mit einem bivalenten Impfstoff geimpft zu sein. Er hat eine zusätzliche Wirksamkeit gegen schwere Formen von Infektionen mit derzeit im Umlauf befindlichen Omicron-Varianten. Als Immungeschwächter hat man bei diesem Impfstoff höhere Chancen auf die Bildung von Antikörpern.
Man kann sich übrigens gegen Covid und Grippe gleichzeitig impfen lassen. 

Die Vorbereitungen: Einladungen
Feiern im kleinen Kreis ist auch in diesem Jahr eine gute Idee. Verteilen sie am besten die Familie und Freunde auf mehrere Feiertage, so hat man ohnehin mehr vom Besuch und weniger Stress.
Auch sie könnten andere anstecken, machen sie zur Sicherheit einen Schnelltest und bitten sie auch Ihre Gäste um einen Schnelltest.
Kleiner Tipp: Auch im privaten Umfeld ist bei Kontakten mit Menschen über 60J und Immungeschwächten ist der Test stets kostenlos. 

Zur Erinnerung:  
Sämtliche Viren, über die wir hier sprechen werden auf die gleiche Weise übertragen: durch Tröpfchen und Aerosole. Ein ffp2 Maske verhindert eine Infektion nicht hundertprozentig, kann aber dennoch das Risiko effektiv reduzieren. Insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften (die in dieser Zeit ohnehin überfüllt sind), bei der Arbeit oder in der Schule, und durch die Vermeidung von Versammlungen wie Konzerten oder Partys.

Haben sie dennoch Symptome (Fieber, Schmerzen, Kopfschmerzen, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks- und/oder Geruchsverlust, laufende Nase oder verstopfte Nase) machen sie einen Schnelltest oder besser gleich einen PCR-Test.

Denn die Selbsttests zum Covid-19-Screening sind nicht zu 100% zuverlässig.  Die Symptome können auch die der Grippe oder eines Wintervirus sein, das potenziell für Bronchitis verantwortlich ist, und den Test falsch positiv machen

So vorbereitet können die Feiertage kommen.
Versuchen sie engen Kontakt mit den Gästen zu reduzieren, verzichten sie auf Umarmungen, Hände oder Küsschen geben.

So werden sie hoffentlich frohe Festtage haben und wirklich gesund ins neue Jahr gehen.