• Vorstand

Vorstand

Erfahrungen aus meiner Zeit als Wartepatientin

Als ich meinen zweiten Defibrillator bekam, sagte man zu mir ich müsste mich bei der TX-Ambulanz im Herzzentrum vorstellen, da das für mein Herz keine Dauerlösung sein kann.
Mit sehr gemischten Gefühlen wurde ich Patient im Herzzentrum.

April TX-Stammtisch am Samstag

Auf Grund der Mitgliederversammlung der IOP findet der TX-Stammtisch im April am Samstag den 21.April statt.

Bitte vormerken!

 

Ausflüge

 

Auch in diesem Jahr haben wir wieder einige interessante Ausflüge für unsere Mitglieder zusammengestellt. Die Strecken sind gut zu laufen und natürlich haben wir auch schöne Orte für Pausen und Essen mit eingebaut. Wir hoffen es wird euch gefallen.

Download Flyer für alle Veranstaltungen ➜

 

 

 

Begegnungstreffen im Organspendepark in Halle

Das Treffen von Angehörigen von Organspendern und Transplantierten findet am 21.September 2016 statt.

Es werden von Betroffenen wieder Bäume gepflanzt, wir wollen unseren Baum vom Vorjahr besuchen und dort unserer Organspender gedenken und danken.

Beginn des Treffens 13.30 Uhr im Salinemuseum Halle.
Beginn des Festaktes 14.00 Uhr.

Wir wollen dies Jahr als Gäste, als Vertreter der IOP und als Transplantierte teilnehmen. Es soll ein Tag der Besinnung und des Besuches unseres Baumes im Park des Erinnerns und Gedenkens werden.

Teilnehmer melden sich bitte bei Klaus Dieter Gohdes (kgohdes[at]aol[dot]com).

 

Besuche im Paulinen KKH

Wir suchen derzeit einen neuen Transplantationsbegleiter für die Patientenbesuche im Paulinenkrankenhaus. Aufgrund dieser personellen Änderungen kann es zu Verschiebungen der Besuchstermine im Paulinenkrankenhaus kommen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Termine auf unserer Website.

 

Biopsien nach Herztransplantation

Biopsien geben uns wichtige Informationen über den Gesundheitszustand des neuen Organs nach Herztransplantation.

In den letzten 10 Jahren hat die Entnahme von Gewebeproben („Biopsien“) aus transplantierten Herzen stark abgenommen. Das beruht darauf, dass Biopsien früher das einzige Mittel waren, um Abstoßungen feststellen zu können. Heute stehen uns für die Erkennung von Abstoßungen andere, für den Patienten weniger belastende Untersuchungen zur Verfügung, wie das IMEG (intramyokardiales Elektrogramm) und der Ultraschall (Echokardiographie).

Man könnte daher denken, dass diese komfortableren Untersuchungen die Entnahme von Biopsien nach Herztransplantation abgelöst bzw. ersetzt haben. Diese Schlussfolgerung trifft jedoch nicht zu. Vielmehr gibt uns die Biopsie einen Einblick in das „Innenleben“ und damit den Gesundheitszustand des transplantierten Organs.

Wie wissenschaftliche Untersuchungen in jüngerer Vergangenheit gezeigt haben, lassen sich aus einer Biopsie eine Vielzahl von Informationen ableiten und nicht nur die ausschließliche Beurteilung der Abstoßung.

Wie kann jedoch eine Probe mit einem Durchmesser von nur einem Millimeter eine solche Fülle von Informationen enthalten ? Das erklärt sich zum einen dadurch, dass in diesem Millimeter Gewebe Hunderte von Herzmuskelzellen und Blutgefäßen vorhanden sind, die bereits bei geringer Vergrößerung unter dem Mikroskop begutachtet werden können. Zum anderen wird jede Probe weiter geteilt, um sie anhand verschiedener Farbreaktionen zu untersuchen. Die dafür notwendigen Portionen („Schnitte“) sind dabei nur zwei Mikrometer (das ist ein Millionstel eines Meters) dünn, d.h. die entnommene einen Millimeter lange Probe könnte rein rechnerisch bis 500 Mal geteilt werden. Folglich verbirgt sich hinter einer auf den ersten Blick winzigen Biopsie eine große Menge an Material, das vielfach untersucht werden kann ohne dass dafür zusätzliche Proben entnommen werden müssen. Welche Untersuchungen erfolgen nun üblicherweise an den Biopsien und wie sieht das „Innenleben“ des transplantierten Herzens eigentlich aus ?

Die erste Farbreaktion, die die Herzbiopsien durchlaufen, heißt „H&E-Färbung“. H steht hierbei für „Hämalaun“ und E für „Eosin“. Das ist eine ganz einfache, jahrzehntelang bewährte (und kostengünstige) Färbung, bei der die Zellen rosa und die Zellkerne blau angefärbt werden.

 

Biopsie gefärbt mit H&E (Hämalaun und Eosin),
Herzmuskelzellen in kräftigem rosa,
Zellkerne in blau, Bindegewebe in zartrosa

 

An diesen Schnitten werden die Herzmuskelzellen und deren Zellkerne beurteilt: deren Größe und Form, und wenn sie Veränderungen aufweisen ob sich diese in der gesamten Probe finden oder nur bestimmte Bereiche der Biopsie betroffen sind. Hieraus lässt sich dann ableiten, ob die Herzmuskelzellen „gesund“ oder „krank“ aussehen oder ob sich in bestimmten Bereichen der Probe nur noch Reste ehemals lebendiger Zellen finden.

Diese Informationen sind wichtig um zu verstehen, warum manche transplantierten Herzen kräftiger schlagen als andere. Denn Zellen die „krank“ oder sogar kaputt sind schwächen das Organ. Darüber hinaus kann man bei Vorliegen bestimmter Veränderungen an den Herzmuskelzellen Medikamente geben, die ein schwächer schlagendes Herz unterstützen und dessen Funktion auch wieder verbessern können.

Als nächstes wird begutachtet, ob sich in dem Gewebe Ansammlungen von Zellen des körpereigenen Abwehrsystems finden. Diese Zellen nennt man auch „Immunzellen“. Je nachdem wie viele sich davon in der Biopsie finden zeigen sie an, ob und in welchem Ausmaß eine Abstoßung stattfindet. Grob gesagt bedeuten viele Immunzellen eine schwerere und wenig Immunzellen eine leichtere Abstoßung. Verfeinert wird diese Bewertung durch zusätzliche Informationen über das Aussehen der Herzmuskelzellen, die sich in direkter Nachbarschaft der Immunzellen befinden. Hier wird beurteilt, ob die Herzmuskelzellen „gesund“ aussehen, Schäden aufweisen oder nur noch als bruchstückhafte Reste vorhanden sind.

Die Biopsie gibt demnach hier die Information, wie groß der Schaden im transplantierten Herzen ist, der durch die körpereigenen Abwehrzellen verursacht wurde. Auf dieser Grundlage wird dann die Immunsuppression, d.h. die Medikamente die das eigene Abwehrsystem unterdrücken, angepasst. Damit wird verhindert, dass das transplantierte Herz immer schwächer schlägt und sich womöglich seine Funktion überhaupt nicht mehr erholt.

Neben den Immunzellen und Herzmuskelzellen werden auch die kleinen Blutgefäße bewertet, die sich in einer Biopsie finden. Sie liegen zwischen den Herzmuskelzellen und sichern die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung des transplantierten Organs.

Hier wird beurteilt, ob diese Gefäße verengt sind und folglich nicht mehr genügend Blut und Sauerstoff transportieren können. Wie wichtig diese kleinen, zwischen den Herzmuskelzellen liegenden Gefäße für die Kraft des transplantierten Herzens sind wurde bereits in unserem Beitrag in der vorherigen Ausgabe dieser Zeitschrift erläutert.

Im Anschluss wird in der Biopsie das „Bindegewebe“ beurteilt. Bindegewebe ist ein lockerer Verbund aus Zellen und Fasern, die sich zwischen den Herzmuskelzellen befinden und natürlicherweise in jedem Herzen vorkommen. Bindegewebe ist jedoch kein Muskelgewebe, d.h. es hilft nicht dabei, dass das Herz kräftig schlägt. Seine Aufgabe ist vielmehr für Blutgefäße und Nerven kleine „Straßen“ zu bilden, in denen diese verlaufen können. Bindegewebe ist aber auch das Gewebe, mit dem der Körper eine Verletzung „repariert“. Folglich kann durch Schädigung der Herzmuskelzellen, wie z. B. bei schwerer Abstoßung oder schlechter Durchblutung, der Anteil des Bindegewebes im transplantierten Herzen zunehmen. Das ist ein ganz natürlicher Vorgang, denn der Körper versucht seine Verletzung selbst zu heilen. Mündet diese „Reparatur“ in zusammenhängenden, nur aus Bindegewebe bestehenden Bereichen, bezeichnet man dieses als „Narbe“. Das ist vom Prinzip her das gleiche, was wir an unserer Haut beobachten wenn wir uns tief verletzen. Ist das Bindegewebe jedoch insgesamt vermehrt ohne dabei zusammenhängende Flächen zu bilden, spricht man von vermehrter „Fibrose“. Wie oben schon erwähnt kann Bindegewebe die Kraft des Herzens nicht unterstützen, so dass zu viel „Narbe“ und „Fibrose“ das Herz schwächt. Außerdem stören Narben die elektrische Leitung im Herzen und zwischen den einzelnen Herzmuskelzellen, so dass diese möglicherweise „aus dem Takt“ geraten und nicht mehr gleichmäßig arbeiten. Das empfindet der Patient dann als Herzstolpern, bzw. sein Herz schlägt zu schnell oder zu langsam. Mit dem Wissen um die Ursache der so entstehenden Beschwerden des Patienten kann dann gezielt durch bestimmte Medikamente behandelt werden.

Nachdem nun die Färbung mit H&E ausführlich beurteilt wurde, wird jetzt eine zweite Farbreaktion beurteilt, die sich „Sirius-Färbung“ nennt und das Bindegewebe in der Biopsie durch eine hellrote Farbe hervorhebt.

 


Biopsie gefärbt nach Sirius, Bindegewebe in kräftigem orange,
Herzmuskelzellen in rosa, Zellkerne in braun

 

Der Anteil des Bindegewebes (bzw. der Fibrose oder Narben) kann in dieser speziellen Färbung anhand eines Computerprogramms ermittelt und bis auf den Quadratmikrometer (das ist ein Millionstel eines Quadratmeters) genau gemessen werden. Somit kann mit „harten Zahlen“ untermauert werden, ob sich viel oder wenig Bindegewebe in der Biopsie befindet. Das sogenannte „Fibrose-Protokoll“ wird auf einem Extrablatt jedem Biopsie-Befund beigelegt.

Zum Schluss wird der genaue Bauplan der Gewebeprobe mit einer speziellen Technik untersucht, die sich zunutze macht, dass die Oberfläche jeder Zelle eine streng festgelegte Struktur besitzt. Diese Struktur ist innerhalb des gleichen Gewebes identisch, d.h. die Oberflächen von z. B. Herzmuskelzellen sind gleich, sie unterscheiden sich jedoch von der Oberfläche aller anderen Zellen, die eben keine Herzmuskelzellen sind. Durch spezielle Färbetechniken ist es daher möglich, einzelne Zellen gesondert anzufärben und sie vom Rest der Gewebeprobe abzuheben. So können die einzelnen Zellen im Bauplan der Herzbiopsie genau gekennzeichnet werden. Dazu gehören verschiedene Sorten von Immunzellen, die Bausteine von Blutgefäßen und des Bindegewebes. Ferner kann durch diese Technik festgestellt werden, ob sich bestimmte Zellen in der Gewebeprobe vermehren. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen ergänzen die vorher erhobenen und oben genannten Befunde und bilden dann die dritte Seite des Biopsie-Befundes.

Somit steht uns am Ende der Befunderhebung einer Biopsie eine Vielzahl von Informationen zur Verfügung: wir können neben der Abstoßung auch eine Aussage über den Gesundheitszustand des Gewebes treffen und beurteilen, in wieweit der ursprüngliche Bauplan des Herzmuskels erhalten ist. Ferner ermöglicht die Biopsie eine frühzeitige Feststellung von Veränderungen des Herzmuskels, so dass eine entsprechende Behandlung mit Medikamenten begonnen werden kann bevor der Patient Beschwerden entwickelt.

 

Dr. habil. Nicola Hiemann, MD,
Consultant Cardiologist

Department of Cardiothoracic and Vascular Surgery
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

 

 

Datenschutz

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie diese Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf dieser Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Abschnitt „Hinweis zur Verantwortlichen Stelle“ in dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie diese Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Analyse-Tools und Tools von Dritt­anbietern

Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit sogenannten Analyseprogrammen.

Detaillierte Informationen zu diesen Analyseprogrammen finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

2. Hosting und Content Delivery Networks (CDN)

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:

Serverprofis GmbH
Mondstr. 2-4
D-85622 Feldkirchen

Abschluss eines Vertrages über Auftragsverarbeitung

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

3. Allgemeine Hinweise und Pflicht­informationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

transplantiert e.V.
Zescher Straße 12
12307 Berlin

Telefon: (0 30) 76 40 45 93
E-Mail: [E-Mail-Adresse der verantwortlichen Stelle]

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen  Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z.B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

Hinweis zur Datenweitergabe in die USA

Auf unserer Website sind unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA eingebunden. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre personenbezogenen Daten an die US-Server der jeweiligen Unternehmen weitergegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts sind. US-Unternehmen sind dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z.B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerde­recht bei der zuständigen Aufsichts­behörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

Recht auf Daten­übertrag­barkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

4. Datenerfassung auf dieser Website

Cookies

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z.B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Websitefunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z.B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies dienen dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs (notwendige Cookies) oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (funktionale Cookies, z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z.B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert, sofern keine andere Rechtsgrundlage angegeben wird. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies abgefragt wurde, erfolgt die Speicherung der betreffenden Cookies ausschließlich auf Grundlage dieser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO); die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.

Cookie-Einwilligung mit Usercentrics

Diese Website nutzt die Cookie-Consent-Technologie von Usercentrics, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimmter Cookies auf Ihrem Endgerät oder zum Einsatz bestimmter Technologien einzuholen und diese datenschutzkonform zu dokumentieren. Anbieter dieser Technologie ist die Usercentrics GmbH, Rosental 4, 80331 München, Website: https://usercentrics.com/de/ (im Folgenden „Usercentrics“).

Wenn Sie unsere Website betreten, werden folgende personenbezogene Daten an Usercentrics übertragen:

  • Ihre Einwilligung(en) bzw. der Widerruf Ihrer Einwilligung(en)
  • Ihre IP-Adresse
  • Informationen über Ihren Browser
  • Informationen über Ihr Endgerät
  • Zeitpunkt Ihres Besuchs auf der Website

Des Weiteren speichert Usercentrics ein Cookie in Ihrem Browser, um Ihnen die erteilten Einwilligungen bzw. deren Widerruf zuordnen zu können. Die so erfassten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, das Usercentrics-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungspflichten bleiben unberührt.

Der Einsatz von Usercentrics erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz bestimmter Technologien einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

Vertrag über Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit Usercentrics geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass Usercentrics die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern diese abgefragt wurde.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen übersandten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere gesetzliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

5. Analyse-Tools und Werbung

Matomo (ehemals Piwik)

Diese Website benutzt den Open Source Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet Technologien, die die seitenübergreifende Wiedererkennung des Nutzers zur Analyse des Nutzerverhaltens ermöglichen (z.B. Cookies oder Device-Fingerprinting). Die durch Matomo erfassten Informationen über die Benutzung dieser Website werden auf unserem Server gespeichert. Die IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.

Mit Hilfe von Matomo sind wir in der Lage Daten über die Nutzung unserer Website durch die Websitebesucher zu erfassen und zu analysieren. Hierdurch können wir u. a. herausfinden, wann welche Seitenaufrufe getätigt wurden und aus welcher Region sie kommen. Außerdem erfassen wir verschiedene Logdateien (z.B. IP-Adresse, Referrer, verwendete Browser und Betriebssysteme) und können messen, ob unsere Websitebesucher bestimmte Aktionen durchführen (z.B. Klicks, Käufe u. Ä.).

Die Nutzung dieses Analyse-Tools erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde (z. B. eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies), erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

IP-Anonymisierung

Bei der Analyse mit Matomo setzen wir IP-Anonymisierung ein. Hierbei wird Ihre IP-Adresse vor der Analyse gekürzt, sodass Sie Ihnen nicht mehr eindeutig zuordenbar ist.

Hosting

Wir hosten Matomo bei folgendem Drittanbieter:

Serverprofis GmbH
Mondstr. 2-4
D-85622 Feldkirchen

Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit diesen Drittanbietern abgeschlossen, der gewährleistet, dass die mit Matomo erfassten Daten ausschließlich nach unseren Weisungen und im Einklang mit der DSGVO verarbeitet werden.

6. Newsletter

Newsletter­daten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters oder nach Zweckfortfall aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Wir behalten uns vor, E-Mail-Adressen aus unserem Newsletterverteiler nach eigenem Ermessen im Rahmen unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu löschen oder zu sperren.

Nach Ihrer Austragung aus der Newsletterverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, um künftige Mailings zu verhindern. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen.

7. Plugins und Tools

Vimeo ohne Tracking (Do-Not-Track)

Diese Website nutzt Plugins des Videoportals Vimeo. Anbieter ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.

Wenn Sie eine unserer mit Vimeo-Videos ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird dem Vimeo-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Zudem erlangt Vimeo Ihre IP-Adresse. Wir haben Vimeo jedoch so eingestellt, dass Vimeo Ihre Nutzeraktivitäten nicht nachverfolgen und keine Cookies setzen wird.

Die Nutzung von Vimeo erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission sowie nach Aussage von Vimeo auf „berechtigte Geschäftsinteressen“ gestützt. Details finden Sie hier: https://vimeo.com/privacy.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy.

Google Web Fonts (lokales Hosting)

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Die Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Google reCAPTCHA

Wir nutzen „Google reCAPTCHA“ (im Folgenden „reCAPTCHA“) auf dieser Website. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Mit reCAPTCHA soll überprüft werden, ob die Dateneingabe auf dieser Website (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet.

Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Websitebesucher werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Webangebote vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor SPAM zu schützen. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA entnehmen Sie den Google-Datenschutzbestimmungen und den Google Nutzungsbedingungen unter folgenden Links: https://policies.google.com/privacy?hl=de und https://policies.google.com/terms?hl=de.

8. eCommerce und Zahlungs­anbieter

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme dieser Website (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

9. Audio- und Videokonferenzen

Datenverarbeitung

Für die Kommunikation mit unseren Kunden setzen wir unter anderen Online-Konferenz-Tools ein. Die im Einzelnen von uns genutzten Tools sind unten aufgelistet. Wenn Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kommunizieren, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und dem Anbieter des jeweiligen Konferenz-Tools erfasst und verarbeitet.

Die Konferenz-Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/einsetzen (E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer). Ferner verarbeiten die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und sonstige „Kontextinformationen“ im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten).

Des Weiteren verarbeitet der Anbieter des Tools alle technischen Daten, die zur Abwicklung der Online-Kommunikation erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.

Sofern innerhalb des Tools Inhalte ausgetauscht, hochgeladen oder in sonstiger Weise bereitgestellt werden, werden diese ebenfalls auf den Servern der Tool-Anbieter gespeichert. Zu solchen Inhalten zählen insbesondere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochgeladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der verwendeten Tools haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools entnehmen Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils eingesetzten Tools, die wir unter diesem Text aufgeführt haben. 

Zweck und Rechtsgrundlagen

Die Konferenz-Tools werden genutzt, um mit angehenden oder bestehenden Vertragspartnern zu kommunizieren oder bestimmte Leistungen gegenüber unseren Kunden anzubieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der allgemeinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen (berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt der Einsatz der betreffenden Tools auf Grundlage dieser Einwilligung; die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. 

Speicherdauer

Die unmittelbar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten werden von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-Tools zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der Konferenz-Tools.

Eingesetzte Konferenz-Tools

Wir setzen folgende Konferenz-Tools ein:

Zoom

Wir nutzen Zoom. Anbieter dieses Dienstes ist die Zoom Communications Inc., San Jose, 55 Almaden Boulevard, 6th Floor, San Jose, CA 95113, USA. Details zur Datenverarbeitung entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Zoom: https://zoom.us/de-de/privacy.html.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://zoom.us/de-de/privacy.html.

Abschluss eines Vertrags über Auftragsverarbeitung

Wir haben mit dem Anbieter von Zoom einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Zoom vollständig um.

 

 

Der richtige Hautschutz und -pflege nach Transplantation

Ehe der Sommer richtig los legt haben wir für euch noch Tipps zur  richtigen Hautschutz und Hautpflege nach der Transplantation, denn wie ihr wißt, ist ist das Risiko an Hautkrebs zu erkranken bei Transplantierten bis zu 200fach erhöht. Doch man kann selbst vieles beitragen, dass es nicht soweit kommt.

Deutsche Meisterschaften 2017 in Leipzig

Liebe IOP-Mitglieder,

 

vom 18. - 21. Mai 2017 finden in Leipzig die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Transplantierten & Dialysepatienten statt. Die Vorbereitungen laufen und die Leipziger Organisatoren erwarten ein Rekordteilnahme in diesem Jahr.

Die Deutschen Meisterschaften bieten nicht nur die Möglichkeit, sich in sportlichen Wettkämpfen mit anderen Transplantierten zu messen. Viele Transplanierte schließen neue Freundschaften und tauschen sich mit Gleichgesinnten aus. Ebenso kann man sich Informationen aus erster Hand zur Teilnahme an internationalen Wettkämpfen holen. Die Gemeinschaft der Sportler ist für viele Gelegenheit, sich untereinander zu sportlichen und auch allen anderen Themen rund um die Transplantation auszutauschen.

Die Nieren

 

Die Nieren – wie sie arbeiten, - wenn sie versagen

Unsere Nieren sind lebenswichtige Organe, ihre Aufgabe ist die Ausscheidung von Endprodukten des Stoffwechsels und Giftstoffen durch Bildung des Harns. Außerdem reguliert die Niere: den Wasserhaushalt, den Blutdruck, den Säure-Basen-Haushalt, die Mineralisierung des Knochens, und die Blutbildung.

 

Die Messung der Nierenleistung

Die Funktion der Niere kann anhand der Urinmenge, der Urinkonzentration und der Konzentration der harnpflichtigen Substanzen (Kreatinin, Harnstoff, Harnsäure, Kalium) im Blut abgeschätzt werden. Außerdem gibt es Möglichkeiten, wie Ultraschall, Röntgen, CT usw. Das größte Problem für Transplantierte, ist der langsame, über Monate oder Jahre fortschreitende Verlust der Nierenfunktion, die chronische Niereninsuffizienz, bedingt durch die Medikamenteneinnahme. Ob eine Niereninsuffizienz vorliegt, kann mit Hilfe der Blut- oder Urinuntersuchung festgestellt werden. Im Blut wird die Konzentration des Kreatinins bestimmt, daraus wird die Nierenfunktion berechnet. Im Urin wird die Eiweißkonzentration gemessen. Allerdings ändert sich der Kreatininspiegel erst ab einer Nierenleistung von unter 50%!

 

  Kreatinin Harnsäure Harnstoff
Männer (alte Einheit) 0,84 - 1,25 mg/dl 3,6 - 8,2 mg/dl 17 - 43 mg/dl
Männer (SI-Einheit) 74 - 110 µmol/l 214 - 488 µmol/l 17 - 43 mg/dl
Frauen (alte Einheit) 0,66 - 1,09 mg/dl 2,3 - 6,1 mg/dl 17 - 43 mg/dl
Frauen (SI-Einheit) 58 - 96 µmol/l 137 - 363 µmol/l 17 - 43 mg/dl

  

Weiter aussagekräftige Blutwerte für die Niere sind der Harnstoff und die Harnsäure.

Harnstoff ist das Hauptendprodukt des Eiweiß- und Aminosäurestoffwechsels. Er wird in den Nieren aus dem Blut gefiltert, und ist somit ein gutes Maß für die Filterfunktion. Zu hohe Harnstoffwerte können auf eine verminderte Filterfunktion hindeuten.

Harnsäure ist das Endprodukt des Purinstoffwechsels. Außerdem nehmen wir beim Essen Purin mit dem Fleisch, hauptsächlich Innereien zu uns. Im Blut ist Purin sehr gering löslich. Eine zu hohe Harnsäurekonzentration führt zu Ablagerungen in den Gelenken, die dann Entzündungen hervorrufen, -man hat einen Gichtanfall.

Auf Grund der ständigen Belastung der Nieren durch Medikamente, ist es gerade für Transplantierte empfehlenswert, sich regelmäßig von einem Nephrologen untersuchen zu lassen. Auf eventuelle Nierenschäden kann so schnell reagiert und einer Dialyse vorgebeugt werden.

Ist die Nierenfunktion erst einmal dauerhaft und fortschreitend vermindert, bleibt nur die Dialyse. Es gibt zwei verschiedene Verfahren der Nierenersatztherapie – die Hämodialyse und die Peritonealdialyse. Mit Hilfe eines dieser Verfahren die lebensnotwendige Reinigung des Blutes. Durch die Dialysebehandlung werden harnpflichtige Schlackenstoffe und überschüssiges Wasser aus dem Körper entfernt, die durch die eigene Niere nicht mehr ausgeschieden werden können.

Es gibt auch für bereits Transplantierte die Möglichkeit einer Nierentransplantation. Einzelheiten dazu müssen mit dem behandelnden Nephrologen und der behandelnden TX-Ambulanz besprochen werden.

 

 

 

Die psychische Verarbeitung der Transplantation

Bild: istockfoto.com/g-stockstudio

Nach der Transplantation wird in der ersten postoperativen Phase oft ein intensives Gefühl des Gerettet-worden-seins erlebt. Gleichzeitig treten oft Verwirrtheitszustände mit Halluzinationen (Durchgangssyndrom), in denen bedrohliche Szenarios erlebt werden auf. In diesen Szenarios wird die durchgemachte Angst ausgedrückt.

Wenn die Orientierung sich stabilisiert und die eigenen Kräfte spürbar anwachsen, stabilisiert sich das Selbstgefühl und die Angstgefühle nehmen ab. Häufig bestehen Dankbarkeitsempfindungen gegenüber den Spender, aber auch Schuldgefühle, wenn die Vorstellung der Spender sei für den Empfänger gestorben auftaucht. Die Entnahme des eigenen Herzens ist auch ein Verlust, hat es doch trotz Krankheit viele Jahre seinen Dienst getan. Damit können auch Gefühle der Trauer verbunden sein. Insgesamt stellt die Eröffnung des Brustraumes einen gravierenden Eingriff in unsere Vorstellung von einem intakten Körper dar. Es müssen nicht nur die körperlichen Narben verheilen, es bedarf auch eines psychischen Heilungsprozesses, um wieder zu einem Bild eines geschlossenen, intakten Körpers und eines ausreichend stabilen Selbstempfindens zu gelangen.

Der nächste Schritt ist die Entlassung von der Sicherheit gewährenden Klinik nach Hause. Einerseits besteht eine höhere körperliche Belastbarkeit und ein Zugewinn an Lebensmöglichkeiten, anderseits muss sich der Transplantierte mit den Medikamenten, ihren vielen Nebenwirkungen und den Verhaltensvorsichtsmaßnahmen, die besonders im ersten Jahr streng sind, auseinandersetzen.

Ein neues Organ kann, wie bereits angesprochen, nicht einfach verpflanzt werden, sondern es bedarf, weil wir es auch mit psychischen Prozessen verbinden, eines mehrstufigen psychischen Integrationsprozesses. Zu Beginn wird das Organ als Fremdes, auf einer weiteren Stufe dann als Gast im Selbst betrachtet. Eine vollständige Aufhebung der Wahrnehmung, dass etwas Fremdes im eigenen Körper wohnt ist die Ausnahme. Häufiger ist ein Pendeln zwischen dem Gefühl es sei zu etwas Eigenem geworden und Fremdheitsgefühlen gegenüber dem Organ; gerade in schwierigen Phasen wie bei Abstoßungen, Trennungen und anderen Verlusten.

Grundsätzlich sind die Verarbeitungswege einer Herztransplantation immer individuell. Es können Trauerphasen mit Sprachlosigkeit, innerer Leere, depressiven Stimmungsschwankungen und Angsterleben im Wechsel mit Zuversicht und sogar Euphorie auftreten. Viele Medikamente lösen psychische Beeinträchtigungen aus. Um die wichtigsten zu nennen: Ciclosporin und FK 60 können zu Unruhe und innerer Getriebenheit führen, β-Blocker können depressive Empfindungen bewirken, und Cortison kann Affektlabilität auslösen. Manchmal entwickelt sich aufgrund der Nebenwirkungen eine starke Abneigung die Medikamente, besonders gegen die Immunsuppressiva. Patienten fühlen sich abhängig und beeinträchtigt und entwickeln gelegentlich den Wunsch davon frei zu sein. Aber unterlassene Einnahmen können zu lebensbedrohlichen Abstoßungsreaktionen führen. Sexuelle Appetenz und Potenz sind in vielen Fällen physisch und psychisch beeinträchtigt. Auch vorausgegangene, d.h. vorbestehende psychische Beeinträchtigungen können wieder auftauchen und den Weg erschweren.

Es gibt also viele Hürden, die ein Transplantationspatient zu überwinden hat. Oft sind die psychischen Kräfte durch eine lange Krankengeschichte weitgehend aufgebraucht. Wenn es zu einer psychischen Entkräftung kommt, hat es sich als wenig erfolgreich erwiesen die depressiven Gefühle oder Ängste mit sich selbst auszumachen, sondern es ist für eine erfolgreiche Behandlung wichtig zu diesen Empfindungen zu stehen und sie zu kommunizieren. Es besteht eine unberechtigte Scheu vor der Einnahme von Antidepressiva, die sehr hilfreich, bei der Neuregulierung, der bei psychischen Erkrankung aus dem Gleichgewicht geratenen Transmitter (chemische Botenstoffe im Gehirn) sind.

Wesentlich für eine hohe Lebensqualität nach einer Transplantation ist die Chance dieses neue Leben auch als einen neuen Anfang zu nutzen. Die Klinik kann ein Herz transplantieren, die aktive Lebensumgestaltung die dazu nötig ist, kann immer nur der Betroffenen selbst leisten. Dazu ist es erforderlich sich von einer passiven Haltung zu verabschieden, und nun aktiv gestaltend die bisherigen Lebensgewohnheiten zu ändern. Dazu gehört z.B. die dauerhafte, d.h. lebenslange Ausübung von Sport, um das Herz jung zu erhalten und der Entwicklung von Osteoporose entgegen zu wirken. Die Umstellung auf eine ausgewogene, fett- und kohlehydratreduzierte Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse ist unerlässlich um Arteriosklerose an den Herzkranzgefäßen des neuen Organs vorzubeugen. Wir wissen aus Langzeitbeobachtungen, dass ein rascher Wiedereinstieg in die Normalität die Lebensqualität entscheidend verbessert. Das bedeutet auch, mit der neu gewonnenen Leistungsfähigkeit, den eigenen Möglichkeiten entsprechend, wieder eine Berufstätigkeit aufzunehmen. Neugierde auf das Leben, Unterstützung und Halt durch die Familie sind wichtig. Um das familiäre und soziale Netz langfristig zu erhalten, sind die Fähigkeiten sich auseinandersetzen und um sich wieder annähern zu können und miteinander im Gespräch zu bleiben unentbehrlich. Häufig kommt die Familie an die Grenze ihrer Belastbarkeit, deshalb ist eine weiterreichende gute soziale Vernetzung sehr hilfreich.

Über die ganze Lebensspanne nach einer Herztransplantation bleibt jedoch mehr oder weniger das Bewusstsein um die Fragilität der Gesundheit und die Endlichkeit unseres Lebens im Bewusstsein. Bei Nachuntersuchungen, bei jeder Herzkathetheruntersuchung drängen diese Themen wieder in das Bewusstsein. Das bedeutet Herztransplantierte haben wie andere chronisch kranke Menschen enorme innere Aufgaben zu bewältigen. Einerseits wissen wir heute nach 20 Jahren psychosomatischer Begleitforschung, dass eine weitgehende Rückkehr in die Normalität und eine gute soziale Verknüpfung die entscheidenden Bedingungen für eine hohe Lebensqualität sind, anderseits gibt es gerade in den Bereichen häufig Probleme. Begleitende ambulante Psychotherapien können sehr unterstützend sein, weil sie einen Ort bieten über Probleme und Fragen zu sprechen, für die es oft keinen anderen Raum gibt.

 

© Psychosomatik im DHZB Berlin

Dr. W. Albert, Dipl. Psych. D. E. Schöne

 

 

Download Flyer

Hier können Sie unsere Flyer kostenlos downloaden: